Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Ribeauvillé | Ribeauvillé

Ribeauvillé

Ribeauvillé - im Alemannischen Rappschwihr und im deutschen Rappoltsweiler genannt - ist eine kleine elsässische Stadt in Frankreich und liegt am Ostrand der Vogesen nordwestlich von Colmar. Die Stadt gehört verwaltungstechnisch zum Département Haut-Rhin in der Region Grand Est und ist Sitz des Gemeindeverbandes Pays de Ribeauvillé im Kanton Sainte-Marie-aux-Mines. Die Gemarkung von Ribeauvillé erstreckt sich von der Rheinebene über die von Weinkulturen geprägte Vorbergzone bis auf den Gipfel des Taennchel (992m) im Westen. Zudem ist die Stadt Teil des Regionalen Naturpark Ballons des Vosges und die elsässische Weinstraße führt durch den Ort.

Im 8. Jahrhundert wurde Ribeauville erstmals als "Ratboldvilare im Besitz schriftlich erwähnt. Um 1290 zum Marktort erhoben, sicherte man den Ort mit einer Stadtmauer. Dazu gehörten auch die Storchentürme (Tours de Cigogne) sowie der Metzgerturm, der bis heute den markanten Abschluss des Rathausplatzes bildet und die Stadt einst in zwei Viertel teilte. Im 11. Jahrhundert treten die Herren zu Rappoltstein als aufstrebendes Adelsgeschlecht in Erscheinung, die dann bis 1673 die Rechte der Stadtherren ausübten. Nach deren Aussterben fiel die Herrschaft Rappoltstein mit Ribeauville an die pfälzischen Wittelsbacher und ab 1734 an Pfalz-Birkenfeld-Zweibrücken. 1680/81 kamen die Stadt und die Herrschaft Rappoltstein vom Heiligen Römischen Reich unter die Souveränität Frankreichs. Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges im Jahr 1918 gehörte Ribeauville als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war Verwaltungssitz des elsaß-lothringischen Kreises Rappoltsweiler.

Heute gehört der Ort zu den meistbesuchten Touristenzielen im Elsass. Einen Rundgang durch die mittelalterlichen Straßen beginnt am besten am Jardin de Ville Ribeauvillé im Osten der Altstadt. Von der dortigen Tourist-Info Ribeauvillé führt die zentrale Straße Grand`Rue durch den historischen Ortskern. Bekannt ist Ribeauvillé auch durch seine drei Burgen. Die Ulrichsburg, die Burg Girsberg und die Burg Hoh-Rappoltstein sind über einen rund dreistündigen Rundweg miteinander verbunden.

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinMuettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser Baden

Apotheken | Bahn | Branchen | Hofläden | Koordinaten | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Ribeauvillé » Seite Ribeauvillé") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Ribeauvillé sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Ribeauvillé). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)