Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Ribeauvillé | Burg Girsberg

Burg Girsberg

Die Burg Girsberg - im französischen Château du Girsberg genannt - ist eine Burgruine oberhalb von Rappoltsweiler im Elsass. Die Burg erhebt sich gegenüber der nur 200 Meter entfernten Ulrichsburg auf einem senkrecht aufragenden Granitfelsen und wurde erstmals 1288 schriftlich genannt. Die kleine Burganlage erhielt ihren Namen von den Besitzern im 14. und 15. Jahrhundert, den Herren von Girsberg, die sie von den Ribeaupierre als Lehen bekommen hatten. Die Burgruine besteht aus den Resten der einstigen Kernburg sowie der südöstlich davon etwas tiefer gelegenen Vorburg. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts wurde die Burg bei einer Fehde von den Herren von Rappoltstein belagert und eingenommen. Vermutlich wurde sie zu Beginn des 16. Jahrhunderts bereits verlassen. Ein Kupferstich von Matthäus Merian aus dem Jahr 1644 zeigt die Burg Girsberg noch weitgehend intakt. Von der Burg Girsberg genießt man einen einzigartigen Blick auf die Ulrichsburg, auf Rappoltsweiler sowie die Oberrheinebene zwischen Colmar und Schlettstadt.

Burg Girsberg

68150 Ribeauvillé

Auf Stadtplan anzeigen

Anzeige

Anzeige

Die Zähringer. Mythos und WirklichkeitMuettersproch-GsellschaftSchwarzwaldverein

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Ribeauvillé » Seite Burg Girsberg") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Ribeauvillé sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Burg Girsberg). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)