Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Lauf im Schwarzwald | Lauf im Schwarzwald

Lauf im Schwarzwald

Angelehnt an die Vorberge des nördlichen Schwarzwaldes bis hinauf zur Hornisgrinde, in der Nähe der größeren Städte Bühl, Baden-Baden und Achern, liegt in der schönen Landschaft des Laufbachtals der staatlich anerkannte Erholungsort Lauf.

Durch den Ort führt die Badischen Weinstraße. Weit verstreut ziehen sich die Gehöfte und Weiler durch das Laufbachtals. Der Hauptort der Gemeinde liegt am Westhang des Schwarzwalds, am Ausgang des Laufbachtals in die Oberrheinische Tiefebene. Lauf gehört politisch zum Verwaltungsraum Achern. Die Gemeinde grenzt im Norden an Ottersweier und die Stadt Bühl, beide im Landkreis Rastatt, im Osten und Süden an Sasbachwalden und im Westen an Sasbach.

Eng verbunden ist die Geschichte von Lauf mit der Burg Neuwindeck. Sie liegt auf einem Bergsporn über der Ortschaft in der Vorbergzone. Etwa um 1300 von den Herren von Windeck erbaut, wurde sie zwar nie von feindlichen Truppen eingenommen, aber nach Berichten war sie schon im ausgehenden 16. Jahrhundert eine Ruine. Erhalten ist der Bergfried, von dem man einen guten Blick über die Vorbergzone und Rheinebene hat.

Schon früh nutzte man das starke Gefälle des Laufbachs, vom dem die Gemeinde ihren Ortsnamen hat, denn in einer Stiftung der Herren von Windeck werden schon 1383 drei Mühlen genannt. Politisch gehörte die Gemeinde als Teil des Untergerichts Ottersweier bis 1805 zum Landgericht Achern der kaiserlichen Landvogtei Ortenau, also zu Österreich (Habsburg). Einige Zeit wurden Eisenerze in der nahen Umgebung abgebaut, die in einem Hüttenwerk in Bühlertal verarbeitet wurden. Für einige wenige Jahrzehnte bestand darüber hinaus in dem Zinken Glashütte im Laufbachtal eine Glashütte. Sie wurde 1758 von französischen Truppen niedergebrannt und nicht wieder aufgebaut.

In der Nähe der Glashütte befindet sich auch ein Stausee, dessen Wasser ein kleines Elektrizitätswerk speist. Für den Bau der Laufer Pfarrkirche ab 1882 wurden Bausteine von der Hornisgrinde benutzt. Die Pfeiler stammen aus dem heute stillgelegten Sandsteinbruch im Mummelseekar. Das Dorf ist umgeben von Feldern und Obstbäumen, denn die Erträge aus der Landwirtschaft sind eine wichtige Einnahmequelle. Von Kurgästen gerne besucht wird das Trotthaus Alsenhof, die "Alte Trott". Sie wurde renoviert und durch zum Weinbau gehörende Gerätschaften ergänzt, so dass man dort einen Einblick erhält, wie früher gekeltert wurde.


Aspich
Der Ortsbereich Aspich ist ein kleiner Weiler nördlich des Kernortes Lauf und liegt auf dem Weg zum Ort Neusatz bei Bühl.

Au
Der Ortsteil Au bei Lauf im Schwarzwald liegt östlich des Kernortes am Ausgang des Laufenbachtals in die Rheinebene.

Aubach
Aubach ist ein Ortsteil der Gemeinde Lauf am Westrand des Schwarzwalds und liegt südlich der Kernorts. Mit dem Barockschlösschen steht eine besondere Sehenswürdigkeit in Aubach.

Glashütte
Glashütte ist ein Ortsteil der Gemeinde Lauf im Schwarzwald und liegt im oberen Laufenbachtal. Von einer im ausgehenden 16. Jahrhundert bestehenden Glashütte hat der Weiler seinen Namen.

Kopfsgarten
Der Ortsbereich Kopfsgarten liegt oberhalb von Lauf.

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Lauf im Schwarzwald » Seite Lauf im Schwarzwald") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Lauf im Schwarzwald sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Lauf im Schwarzwald). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)