Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Chronik » Deutschland » Übergabe Frankfurter Dokumente

Übergabe Frankfurter Dokumente

01.07.1948 | 20. Jahrhundert | Neuzeit

Die so genannten Frankfurter Dokumente sind als Empfehlunsdokumente zur Weiterenwicklung eines Staates ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Gründung der Bundesrepublik Deutschland. Im Auftrag der West-Alliierten (USA, GB, F) werden die Dokumente an die Ministerpräsidenten der 11 Länder der westlichen Besatzungszonen übergeben, die nun präzise Vorstellungen zur Einberufung einer verfassunggebenden Versammlung für Westdeutschland und zu einer Neugliederung mit nach Fläche und Einwohnerzahl möglichst ausgewogenen Ländern zu entwickeln sollen.

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Deutschland » Seite Übergabe Frankfurter Dokumente") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Deutschland sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Übergabe Frankfurter Dokumente). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)