Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Frankreich | Burgundische Pforte

Burgundische Pforte

Als Burgundische Pforte - französisch Trouée de Belfort - wird eine rund 30 Kilometer breitse Senke südlich der Vogesen im Nordosten Frankreichs bezeichnet. Sie erstreckt sich ungefähr zwischen den französischen Städten Montbéliard und Belfort. Der östliche Bereich der Region entwässert zum Rhein, während die westliche und südliche Niederung zur Saone und damit zum Mittelmeer entwässert. Die Burgundische Pforte bestimmt nicht nur das milde Klima in der Nordwestschweiz und im Südwesten Deutschlands durch den Durchfluss mediterraner Luft, die aus dem Mittelmeerraum über Rhônetal nach Südbaden strömt. Es dient auch Tieren und Pflanzen als Schlupfloch auf dem Weg von Süden nach Norden und ist darüber hinaus ein bedeutender Handelsweg. Südlich der Burgundischen Pforte beginnt der Gebirgs- bzw. Höhenzugsbezeichnung Jura, im Norden erheben sich bereits die Hochvogesen mit den Gipfeln Großer Belchen, Großer Belchen und Hohneck.

Für den Handel wurde 1784 unter anderem mit dem Bau des Rhein-Rhône-Kanal (Canal du Rhône au Rhin) begonnen, der die beiden großen europäischen Flüsse Rhein und Rhône verbindet. Heute zählt die Autobahn A36 zu den bedeutendsten Nord-Süd Verkehrsachsen. Auch historisch ist die Burgundische Pforte von Bedeutung. Als die Römer die Kelten in Gallien unterworfen hatten, kamen sie erstmals über die Burgundische Pforte in den heutigen deutschen Südwesten. Allerdings wurden sie nicht besonders freundlich von den dort lebenden Kelten und germanischen Stämmen empfangen. Die Schlacht im Elsass zwischen Gaius Julius Caesar und dem damaligen König des germanischen Stamm der Sueben, Ariovist, fand im Jahre 58 v. Chr. statt. Sie war die Entscheidungsschlacht in der zweiten Auseinandersetzung im Gallischen Krieg, die mit einem Sieg Caesars endete. Die Schlacht wird im ersten Buch von Caesars De Bello Gallico überliefert (I 51–54). Obwohl Caesar die Schlacht gewann, zog er sich dennoch aus der Region zurück. Erst zu Beginn des 1. Jahrhundert n. Chr. kamen die Römer abermals in den heutigen deutschen Südwesten.

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinMuettersproch-GsellschaftDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit

Apotheken | Bahn | Branchen | Hofläden | Koordinaten | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Frankreich » Seite Burgundische Pforte") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Frankreich sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Burgundische Pforte). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)