Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Elsass | Die Drei Exen von Eguisheim

Die Drei Exen von Eguisheim

Als "Die Drei Exen" bezeichnet man eine Burgenguppe in den Vogesen im Oberelsass, die aus den drei Burgen Dagsburg, Wahlenburg und Burg Weckmund besteht. Benannt sind die Burgen - auch Hoh-Egisheim, Haut-Eguisheim bzw. Les Trois Châteaux d’Eguisheim genannt - nach der Gemeinde Egisheim am Fuße des rund 575 Meter hohen Schlossbergs. Die drei Egsen, einst Besitz der Egisheimer Grafen, gehören vermutlich zu den ältesten Burgen des Elsasses. Eine prähistorische Besiedlung und Spuren der Römer aus dem 3. Jahrhundert n. Chr. auf der Nordseite der Anlage sind nachgewiesen. Die Wahlenburg wird im Jahr 1006 als Besitz Hugos IV. von Egisheim und Ilelwigcs von Dagsburg, den Eltern des späteren Leo IX., erwähnt. Die drei Burgen Wahlenburg, Dagsburg und Weckmund wurden dann im Jahr 1466 während des Sechs-Plappert-Kriegs zerstört. Verblieben sind die heute noch sehr sehenswerten Ruinen, die an der Route des Cinq Châteaux liegen.

Die Drei Exen von Eguisheim

Route des Cinq Châteaux

68420 Eguisheim

Auf Stadtplan anzeigen

Anzeige

Anzeige

Historische Gasthäuser BadenSchwarzwaldvereinMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Elsass » Seite Die Drei Exen von Eguisheim") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Elsass sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Die Drei Exen von Eguisheim). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)