Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Moos (Bodensee) | Weiler bei Moos

Weiler bei Moos

Weiler ist ein in der Niederung des Nettenbachs gelegenes Dorf und Ortsteil der Gemeinde Moos am Untersee. Das Dorf besitzt einen großen Bestand an alten Gehöften. Die alemannische Siedlung Weiler, seit dem 11. Jahrhundert urkundlich belegt, war von 1535 bis Ende 1802 Teil des bischöflich-konstanzischen Territoriums in der Höri. Das im Jahr 1934 mit der Gemeinde Weiler verbundene Dorf Bettnang zählte zusammen mit Bohlingen, Bankholzen, Moos und der westlichen Hälfte von Iznang zur Herrschaft Bohlingen und war von 1497 bis 1803 ebenfalls bischöflich-konstanzisch. Am Rande der Gemarkung Weiler, südlich des Dorfkerns im Wald, stand einst am Fuße einer abgegangenen Burg das Kloster Grünenberg. Von den Klostergebäuden, die seit der Mitte des 14. Jahrhunderts einen kleinen Franziskanerinnenkonvent beherbergt haben, und die anstelle einer älteren Beginenklause errichtet wurden, ist leider keines mehr erhalten. Ein kleines Denkmal mit Informationstafel erinnert noch an jene Zeit und den Standort.

Anzeige

Anzeige

Publikationen Ausstellungen Auftragsarbeiten - Von Ingo Laue Moos (Bodensee)

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Moos (Bodensee) » Seite Weiler bei Moos") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Moos (Bodensee) sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Weiler bei Moos). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2024
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)