Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Ettlingen | Ettlingen

Ettlingen

Die Stadt Ettlingen liegt am Ausgang des Albtals in die Rheinebene und nur wenige Kilometer südlich von Karlsruhe. Ettlingen ist bekannt als Festspielstadt und besitzt einen sehenswerten alten Stadtkern. Das Flüsschen Alb trennt die in ihrem Grundriss fast quadratische Altstadt in eine Nord- und Südhälfte. Im Zuge der Gemeindereform werden die Ortschaften Bruchhausen, Ettlingenweier, Oberweier, Schluttenbach, Schöllbronn und Spessart eingemeindet bzw. mit Ettlingen vereinigt. Das als Ettlingen-Kernstadt bezeichnete Gebiet umfasst die ursprüngliche Stadt Ettlingen vor der Gemeindereform 1972 - 1974. Heute leben in der Kernstadt von Ettlingen 23.000 Menschen, was etwas über die Hälfte der Ettlinger Bevölkerung entspricht.

Die Ursprünge der heutigen Stadt Ettlingen reichen bis in die Römerzeit zurück. Wie überall am Oberrhein hatten die Römer auch hier eine größere Ansiedlung. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort im Jahre 788 n. Chr. Kaiser Heinrich VI. erhob Ettlingen im Jahr 1192 zur Stadt. Während des Dreißigjährigen und den folgenden Erbfolgekriegen wurde Ettlingen erheblich zerstört. Der Wiederaufbau nach dem Pfälzischen Erbfolgekrieg ab 1698 erfolgte auf besonderen Wunsch von Markgräfin Sibylla Augusta von Baden-Baden, die Ettlingen als Altersruhesitz gewählt hatte. Die in Böhmen geborene Sibylla Augusta (1675-1733) war die Gattin des durch seine ruhmreichen Feldzüge gegen die Türken als Türkenlouis bekannter Markgraf Ludwig Wilhelm I. (1655-1707).

Das katholische Geschlecht der Baden-Badener Markgrafen starb 1771 aus, Ettlingen kommt zur evangelischen Markgrafschaft Baden-Durlach. In der so geannnten "Schlacht von Malsch" bzw. "Bataille d`Ettlingen" - so die Bezeichnung auf dem Arc de Triomphe in Paris – im Jahr 1796 lieferten sich der Erzherzog Karl von Österreich und der Franzosengeneral Moreau vor den Toren Ettlingens eine Schlacht.

Wirtschaftlich stand die Stadt am Ausgang des Albtals immer gut dar. Bereits im Mittelalter gab es hier erfolgreiches Gewerbe. Die vorhandene Wasserkraft war im 19. Jahrhundert eine wichtige Grundlage für die Industrialisierung. Es entstanden Papierfabriken, Spinnereien und Webereien. In neuerer Zeit kamen der Maschinenbau sowie die pharmazeutische und die Nahrungsmittelindustrie hinzu. Mit ihren vielen sehenswerten Bauten, wie das Ettlinger Schloss, Marktplatz oder Rathaus, ist die Altstadt von Ettlingen ein beliebtes Ausflugsziel im Nordschwarzwald. Das Albgaumuseuminformiert über die Geschichte der Region. Zwischen Ettlingen und Bad Herrenalb verkehr in den warmen Monaten regelmäßig die historische Albtalbahn.


Bruchhausen
Bruchhausen ist mit rund 5200 Einwohnern der größte Stadtteil der Großen Kreisstadt Ettlingen und gehört seit 1974 zur Stadt Ettlingen. Der Ort liegt südwestlich der Kernstadt und erscheint urlundlich erstmals im Jahr 1115.

Ettlingenweier
Ettlingenweier liegt südwestlich von Ettlingen und wurde im Jahr 1974 im Zuge der Kommunalreform Teil der Stadt Ettlingen. Die Gemarkung Ettlingenweiers war bereits nachweislich durch Funde in römischer Zeit während des ersten Jahrhunderts nach Christi Geburt besiedelt.

Oberweier
Oberweier liegt südlich des Kernortes Ettlingen und wurde im Jahr 1974 im Zuge der Kommunalreform ein Stadtteil. Urkundlich erscheint der Ort erstmals im Jahr 1115.

Schluttenbach
Schluttenbach liegt südlich der Kernstadt Ettlingen und hat rund 820 Einwohner. Schluttenbach ist der kleinste und zugleich am höchsten gelegene Stadtteil.

Schöllbronn
Schöllbronn liegt südlich der Kernstadt Ettlingen. Markantes und weithin sichtbares Wahrzeichen ist die 1880 gebaute Kirche St. Bonifatius, deren Namensgeber auch im Ortswappen sichtbar ist.

Spessart
Der Ortsteil Spessart liegt südöstlich der Kernstadt Ettlingen und wurde bereits 1972 eingemeindet. Die Region um Spessart ist für den Großraum Karlsruhe ein beliebtes Naherholungsgebiet.

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitSchwarzwaldverein

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Ettlingen » Seite Ettlingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Ettlingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Ettlingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)