Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Vogtsburg | Burkheim | Tokayerrebe in Burkheim

Tokayerrebe in Burkheim

Die Tokayerrebe, heute meistens Ruländer genannt, ist vermutlich aus einer Mutation des Blauen Spätburgunder im französischen Burgund ausgelesen worden. Erstmals urkundlich nachweisbar ist die Rebsorte im Jahr 1375 unter Karl IV. von Frankreich nach Ungarn gelangt. Unter dem österreichischen General Lazarus von Schwendi kam sie der Legende nach, vermutlich im Jahr 1568, vom ungarischen Tokay an den Kaiserstuhl und dem Elsass, nachdem Schwendi dort als Feldherr aktiv gewesen war. Unabhängig von dieser Entwicklung erkannte im Jahr 1711 Johann Seeger Ruland in einem verwilderten Garten des Reichskammergerichts in Speyer den großen Wert dieser Rebsorte. Nach dieser Entdeckung nannte man die Rebe zuerst "Speirer". Daraus entwickelte sich der heute geläufigere Rebenname Ruländer, benannt nach seinem Entdecker. Der Ruländer entwickelte sich in kurzer Zeit zu den populärsten Qualitätssorten. Zu Ehren der Rebe und seines Entdeckers gibt es heute sogar die Ruländer-Akademie. Die Rebsorte erscheint überregional unter verschiedenen Namen. In Ungarn heißt sie "Grauer Mönch", im Elsass noch "Tokayer" nach ihrem legendären Überbringer Lazarus von Schwendi und im Schweizer Wallis "Malvoise".
Tokayerrebe Burkheim

Foto: Tokayerrebe Burkheim

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Burkheim » Seite Tokayerrebe in Burkheim") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Burkheim sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Tokayerrebe in Burkheim). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)