Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Schwanau | Schwanau

Schwanau

Schwanau ist eine Gemeinde im Ortenaukreis und grenzt im Norden an Meißenheim, im Osten an die Stadt Lahr, im Südosten an die Stadt Mahlberg, im Süden an Kappel-Grafenhausen und im Westen an die elsässische Orte Rhinau sowie Gerstheim. Die Gemeinden Ottenheim, Allmannsweier, Wittenweier und Nonnenweier haben sich erst 1972 zur gemeinsamen Gemeinde Schwanau zusammengeschlossen.


Allmannsweier
Allmannsweier entstand aus einem frühen Ausbauort von Ottenheim her. Im Jahre 1016 schenkte Kaiser Heinrich II. den Dinghof Allmannsweier dem Kloster Schuttern. Über dessen Klostervogtei beherrschten seit dem 13. Jahrhundert die Geroldsecker das Dorf, seit 1278 die Hohengeroldsecker. Ein Drittel von Allmannsweier gehörte allerdings zum Straßburger Hochstift. Von 1528 bis 1806 war Allmannsweier im Besitz der Familie Boecklin von Boecklinsau. Diese führte das Dorf in die Reformation. Das Straßburger Drittel wurde 1663 an Johann Christoph von der Grün verkauft. Seit 1972 ist Allmannsweier Ortsteil von Schwanau.

Nonnenweier
Nonnenweier wird erstmals im Jahre 845 n. Chr. urkundlich erwähnt. Später gehörte das Dorf dem Bistum Straßburg und war schließlich 350 Jahre unter dessen Verwaltung. Nach mehrerem herrschaftswechsel im Laufe der Jahrhunderte ging Nonnenweier schließlich zu Beginn des 19. Jahrhundert an Baden. Seit 1972 ist Allmannsweier Ortsteil von Schwanau.

Ottenheim
Der Ortsteil Ottenheim ist vermutlich schon seit Jahrtausenden besiedlet. Urkundlich erscheint das Dorf erstmals im Jahr. Von Bedeutung war schon immer der Rheinübergang bei Ottenheim, der lange Zeit durch die Tiefburg Schwanau gesichert wurde. Im Laufe seiner Geschichte wechselte Ottenheim öfters den Besitzer. Erwähnenswert ist, dass 1070 in Ottenheim der letzte Gaugraf der Grafschaft Ortenau, Luitfried, amtierte. Etwa im 13. Jahrhundert gingen die Ottenheimer schließlich an die Geroldsecker, deren beide Linien sich 1277 teilten, Ottenheim aber als gemeinsamen Besitz behielten. Seit der Gemeindereform im Jahre 1972 ist Ottenheim ein Ortsteil der Gemeinde Schwanau.

Wittenweier
Der Ortsteil Wittenweier wurde erstmals im Jahre 1270 schriftlich erwähnt. Das Dorf hatte im Laufe der Jahrhunderte viele Besitzer, zuletzt die Böcklins von Rust, wo heute noch das Schloss der Familie in den Europa-Park integriert ist. Beziehungen bestanden auch zur nahe liegenden Stadt Straßburg. Im Jahre 1806 kam Wittenweier zu Baden. Wittenweier hat sich nach dem Gemeindezusammenschluss zunächst 1971 mit Ottenheim und 1972 mit 3 Nachbargemeinden zur Gemeinde Schwanau zuammengetan.

Anzeige

Anzeige

Historische Gasthäuser BadenDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitSchwarzwaldverein

Apotheken | Buchhandlungen | Bahn | Branchen | Hofläden | Kindergeburtstag | Indoor Aktivitäten | Regional Einkaufen | Koordinaten | Location | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia | Schwimmbäder | Suche

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Schwanau » Seite Schwanau") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Schwanau sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Schwanau). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)