Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Lindau | Binsengeister Lindau

Binsengeister Lindau

Als Binsengeister bezeichnet man eine Fasnachtsgruppe der Narrenzunft Lindau am Bodensee, die im Jahre 1963 entstand. Die Lindauer Binsengeister stellen eine enge Beziehung zum Bodensee bei Lindau her. Die Lindauer Insel ist wurde früher von einem hauptsächlich aus Binsen bestehenden Schilfgürtels umgeben. Die Binsengeister tragen daher eine grüne Cordsamtmaske. Augen, Nasenlöcher und Mund der Maske sind ausgeschnitten. Der rund 30 cm lange Rüssel läuft in einer stilisierten Libelle aus. Quer über die Stirn der Maske läuft ein cremefarbenes Fransenband, auf dem Kopf goldgelber Binsen. Das Häs besteht aus grünen Cordsamthosen und einem gerade geschnittenen Cordsamtkittel. Kittel und Hose werden mit einer bunten Borte und cremefarbenen Fransen abgeschlossen. In den Händen halten die Binsengeister als Narrenutensil einen in Leder gefassten Binsenwedel. Bei Umzügen führen die Binsengeister ein großes Netz mit, das von einigen Gruppenmitgliedern getragen wird. Andere Gruppenmitglieder fangen Zuschauer ein, die in das Netz gesteckt und dann ein Stück im Umzug mitgeführt werden.
Binsengeister Lindau

Foto: Binsengeister Lindau

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinMuettersproch-GsellschaftDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Lindau » Seite Binsengeister Lindau") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Lindau sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Binsengeister Lindau). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)