Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Gundelfingen | Wildtal | Wildtal

Wildtal

Die Geschichte Wildtals ist eng mit der Geschichte der Zähringer Herzöge und der Zähringer Burg verbunden. Diese Burg, die meisten Menschen zählen sie zum Freiburger Stadtteil Zähringen, steht auch heute noch auf der Gemarkung Wildtals. Die Burg Zähringen war Reichsgut, über das der Deutsche Kaiser direkt verfügen konnte. Zum Reichsgut gehörten als Zubehör sozusagen auch das Wildtal, Zähringen (Freiburg) und das Reutebachtal. Die Zähringer hatten den Besitz vom Deutschen Kaiser im 11. Jahrhundert schließlich als Lehen erhalten. Die Bewohner rund um die Burg, auch die Wildtaler Höfe, gehörten zur Zähringer Burg und mussten dem Burgherrn Abgaben und Frondienste leisten. Als die Zähringer in den Breisgau kamen und auch die Zähringer Burg unter sich hatten, verweilten sie dennoch lieber auf dem Schlossberg oberhalb von Freiburg, auf dessen Höhe sie sich ein neues Schloss erbaut hatten und zu dessen Fußen Bertold II. im Jahr 1120 die Stadt Freiburg gründete.

Später gelangte das Wildtal und die Burg in den Machtbereich der Grafen von Urach, welche die Zähringer Herzöge beerbten. In den folgenden Jahrhunderten wechselten die Besitzer häufig. So war das Wildtal im Besitz der Familie Schnewlin Bernlapp, dem Geschlecht der Berolinger ab 1652 und schließlich des Grafen Friedrich von Kageneck seit 1788. Die Burg zu Zähringen oberhalb von Wildtal wurde im Bauernkrieg 1525 von wütenden Bauern aus Zähringen, Gundelfingen und dem Wildtal zerstört. Im Jahr 1815 tauschte die Tochter des Grafen Friedrich von Kageneck die Zähringer Burgruine inklusive des Wildtals beim Großherzog von Baden ein.

Der Großherzog von Baden wollte ohnehin in den Besitz der Burgruine gelangen, da das badische Fürstenhaus in den Herzögen von Zähringen, deren symbolischer Stammsitz bekanntlich die Burg im Mittelalter war, ihre direkten Vorfahren sahen. Damit war Wildtal direkt unter großherzoglich badischer Herrschaft bis zum Abdanken des badischen Fürstenhauses nach dem Ersten Weltkrieg gestellt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Wildtal ein begehrter Wohnort durch seine ländliche Gelassenheit und seiner Nähe zu Freiburg. Im Jahr 1972 schließlich schloss sich das Wildtal mit Gundelfingen zusammen.
Wildtal

Foto: Wildtal

Anzeige

Anzeige

Historische Gasthäuser BadenDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Wildtal » Seite Wildtal") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Wildtal sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Wildtal). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)