Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Löffingen | Bachheim | Bachheim

Bachheim

Bachheim ist ein Stadtteil von Löffingen im Schwarzwald. Zu Bachheim gehört der Weiler Neuenburg. Die Gemarkung von Bachheim erstreckt sich südöstlich vom Kernort Löffingen im Tal des Tränkebachs. Umgeben von der Gauchach-, Wutach- und Engeschlucht bietet dieses schöne ländliche Dorf ideale Voraussetzungen für Wanderer, Geologen und Botaniker, aber auch für jeden, der einfach nur Erholung sucht. Die überregional bekannten Bachheimer Pfingstwandertage ziehen jährlich viele Wanderfreunde an. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die die Kirche Peter und Paul, die historische Burgmühle und natürlich der Abenteuerspielplatz am Eingang der Wutachschlucht. Bachheim blickt auf eine lange und wechselvolle Geschichte. Eine Urkunde aus dem Jahre 838 n.Chr. über eine Güterschenkung zu "Pacheim" an die Löffinger Kirche ist das älteste schriftliche Zeugnis für den heutigen Löffinger Stadtteil. Die erste schriftliche Erwähnung eines Gotteshauses in Bachheim geht in das Jahr 1173 zurück. Der heutige Kirchenbau stammt aus dem Jahr 1793. Die Kirche ist den Heiligen Petrus und Paulus geweiht, dessen Patrozinium am 29. Juni ist. Noch heute wird das Patroziniumsfest immer am Tag selbst gefeiert. Der weltliche Teil dieses Festes ist vielen in der Region als "Nudlefescht" ein Begriff.

Die ersten mit Sicherheit nachzuweisenden Ortsherren waren die Herren von Blumberg mit Sitz auf einer Burg bei Blumberg, von der heute nichts mehr erhalten ist. Genauso wenig ist von der ehemaligen Burg Neuenburg bei der Gauchachchlucht erhalten, die 1789 abgetragen wurde. Im Jahr 1409 kam die Neuenburg und 1417 das Dorf Bachen in den Besitz von Hainrich der Ältere von Almshoven. Später erwarb Konrad von Schellenberg die Neuenburg. Freiherr Johann Josef Anton von Schellenberg musste Bachheim und Neuenburg verkaufen. Im Jahr 1783 kam Bachheim und Neuenburg in den Besitz des Hauses Fürstenberg und damit zum Obervogteiamt Löffingen. 1806 wurde Bachheim badisch, 1813 dem Bezirksamt Hüfingen, 1849 dem Bezirksamt Donaueschingen und 1936 dem Amtsbezirk/Landratsamt Neustadt (seit 1956 Landkreis Hochschwarzwald) zugeteilt. Der Weiler Neuenburg bildete bis zu seiner Eingliederung nach Bachheim im Jahre 1931 eine eigene Gemeinde. Bachheim wurde dann im Rahmen der Gemeindereform in Baden-Württemberg am 1. Januar 1974 in die Stadt Löffingen eingemeindet.

Für viele Urlauber und Naturfreunde ist Bachheim durch seine geologisch interessanten und abwechslungsreichen Wandermöglichkeiten bekannt. Für viele ist der Ort ein günstigster Ausgangspunkt für Wanderungen in der Wutach-, Gauchach- oder Engeschlucht. Die Schluchten sind eine der Hauptattraktionen für den Tourismus in der gesamten Region. Die Wutachschlucht zählt zu den besonderen Naturlandschaften im deutschen Südwesten.
Bachheim

Foto: Bachheim

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Bachheim » Seite Bachheim") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Bachheim sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Bachheim). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)