Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Konstanz | Wollmatingen | Wollmatingen

Wollmatingen

Die einst selbständige Gemeinde Wollmatingen ist heute ein Stadtteil von Konstanz am Bodensee. Der Dorfkern mit seinen geschlossenen Neubauvierteln erstreckt sich nordöstlich der Konstanzer Altstadt am Südhang des Bodansrücks. Die nach einem Personennamen Walmuot benannte frühe alemannische Siedlung gehörte ab dem 8. Jahrhundert wie das benachbarte Allmannsdorf und andere Orte zur wirtschaftlichen Erstausstattung des Klosters Reichenau. Wollmatingen war herrschaftlich seit dem Ende des 13. Jahrhunderts teilweise bei der Deutschordenskommende Mainau, seit 1521 aber wieder ganz bei der Abtei Reichenau und von 1540 bis 1803 beim bischöflich-konstanzischen Obervogteiamt Reichenau zugeordnet. Nach dem Übergang an das Großherzogtum Baden zu Beginn des 19. Jahrhunderts war Wollmatingen selbständige Gemeinde und ist bereits seit dem 1. 8. 1934 Stadtteil von Konstanz.

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinMuettersproch-GsellschaftDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Wollmatingen » Seite Wollmatingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Wollmatingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Wollmatingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)