Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Herrischried | Herrischried

Herrischried

Herrischried im Hotzenwald, an einem sonnenverwöhnten Südhang gelegen, zählt zu den landschaftlich besonderen Orten des Südschwarzwaldes. Urkundlich wird Herrischried erstmals im Jahr 1281 erwähnt und zählte zu den zahlreichen Orten des Stiftes Säckingen, die durch deren Rodungstätigkeit im Mittelalter entstanden sind. In Herrischried besaß Säckingen einen Ding- und Gerichtshof, der die Region rund um den Ort im Hotzenwald verwaltete. Seit dem 20. Jahrhundert leben Herrischried und seine eingemeindeten Dörfer überwiegend durch zahlreiche Erholungs- und Freizeitanlagen, aber auch durch den Erhalt zahlreiche Kulturgüter, die das Leben der Hotzenwälder dokumentieren und die Region auch kunst- und kulturhistorisch attraktiv machen. Dazu gehört unter anderem der Klausenhof. Der Klausenhof ist eines der ältesten Häuser im ganzen Schwarzwald. Die dem Hof angegliederte Lindauer Säge ist sogar datiert auf das Jahr 1595. Viele Jahre stand der Hof unbewohnt im Ortsteil Großherrischwand und war dem Verfall preisgegeben. Dank einer beispiellosen Rettungsaktion präsentiert sich der Klausenhof heute als einzigartiges Baudenkmal, gerade so, als seien seine Bewohner nur mal kurz auf dem Feld.

Großherrischwand
Urkundlich erscheint Großherrischschwand erstmals im Jahr 1300. Der Ort liegt nördlich von Herrischried unterhalb des 996 Meter hohen Gugel, auf dem ein Aussichtsturm steht.

Niedergebisbach
Der Ort liegt südwestlich von Herrischried und wurde im 13. Jahrhundert besiedelt und ist seit 1973 eingemeindet.

Hogschür
Hogschür liegt am linken Uferhang des oberen Murgtales gliedert sich in das Unter- und Oberdorf. Hogschür gehörte früher zur Einung Görwihl.

Hornberg
Hornberg liegt westlich von Herrischried und wurde von Wehr aus besiedelt. Urkundlich erscheinen die ursprünglich einzelnen Höfe erstmals im 12. Jahrhundert.

Rütte
Der Ortsteil Rütte wurde im 12. Jahrhundert vom Stift Säckingen aus besiedelt und entstand durch Waldrodungen. Rütte liegt etwas nördlich von Herrischried.

Wehrhalden
Der Ortsteil Wehrhalden liegt nördlich von Herrischried nahe Todtmoos. Die Siedlung entstand vermutlich im 12. bis 13. Jahrhundert.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Herrischried » Seite Herrischried") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Herrischried sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Herrischried). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)