Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Freiburg | Betzenhausen | Betzenhausen
Betzenhausen

Betzenhausen

Betzenhausen ist der Name eines Stadtteils von Freiburg im Breisgau, zwischen den Stadtteilen Stühlinger, Freiburg-Lehen, Freiburg-Weingarten und Freiburg Mooswald gelegen. Das ehemals selbständige Dorf vor den Toren Freiburgs bildet heute zusammen mit dem Stadtbezirk Bischofslinde einen großen Stadtteil im Westen des Stadtgebiets. Entstanden ist der Stadtteil aus dem ehemals selbständigen Dorf Betzenhausen. Urkundlich wurde Betzenhausen erstmals um das Jahr 972 n. Chr. als "Bezenhusa" in den Annalen des Klosters Einsiedeln in der Schweiz genannt. Doch der Ortsname verrät, dass es sich um eine wesentlich ältere Siedlung handelt. Sie bestand möglicherweise schon seit dem 6. Jahrhundert, nachdem sich die Alemannen im Breisgau niedergelassen hatten. Um die Belange des Stadtteils kümmert sich seit seiner Gründung 1910 der Bürgerverein Betzenhausen-Bischofslinde und seit 1998 der Verein Kultur- und Geschichtskreis Betzenhausen-Bischofslinde e.V.

Seepark Freiburg
Im Jahr 1299 fand vor den Toren Betzenhausens ein Kampf zwischen den Bürgern von Freiburg und den herrschenden Grafen von Freiburg mit der Unterstützung des Straßburger Bischof von Lichtenberg statt. Der Bischof wurde dabei tödlich verwundet und seither erinnert das Bischofskreuz an seinen Tod. Bis ins 12. Jahrhundert war das Kloster Einsiedeln mit dem meisten Besitz in Betzenhausen ausgestattet. Doch im Hochmittelalter verlor es an Einfluss am Oberrhein und das Dorf wurde 1381 an Freiburg weiterverkauft. Somit war Freiburg schon im Mittelalter im Besitz des Dorfes und die Dorfbewohner mussten Steuern an die Stadt zahlen sowie andere Frondienste verrichten. Bis 1806 blieb Betzenhausen in der Abhängigkeit von Freiburg. Danach erwarb es unter badischer Herrschaft seine Selbstständigkeit. Allerdings galt Betzenhausen als eine eher arme Gemeinde, ohne großen Besitz an Wald und Wiesen, die für solide wirtschaftliche Selbständigkeit notwendig gewesen wären. Daher war eine dauerhafte Selbstständigkeit aus ökonomischen Gründen fast unmöglich. Die Kosten für Infrastruktur (Schule, Strom, Straßen usw.) konnten auf der Gemarkung nicht erwirtschaftet werden. Schließlich wurde der Ort 1908 nach Freiburg eingemeindet.

Bischofskreuz Betzenhausen
Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges trafen Betzenhausen einige Bomben, die eigentlich für Freiburg bestimmt waren. Viele Menschen starben, zahlreiche alte Bauernhöfe und Wohnhäuser wurden zerstört. Nach dem Zweiten Weltkrieg war Betzenhausen noch sehr ländlich geprägt, Wiesen und Getreidefelder prägten das Landschaftsbild. Mittlerweile hat sich das Dorf stark verändert, so dass heute nur noch sehr wenig an das alte Betzenhausen erinnert. Die Bevölkerungszahlen stiegen seit den 1960igern rasant an und ließen vom ursprünglichen Dorf nur wenig übrig.

Studentensiedlung Seepark
Im Osten entstand der neue Stadtbezirk Bischofslinde und das Behördenzentrum, zu dem auch die Polizeidirektion Freiburg sowie das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt gehöen. Seit den 1980igern beherrscht die Sundgauallee zudem als Verkehrsachse und Geschäftsstraße das Leben von Betztenhausen. Mit der Landesgartenschau 1986 entwickelte sich rund um den Flückigersee das der heutige Seepark, eines der größten innerstädtischen Naherholungsgebiete der Breisgaumetropole. An sonnigen Tagen lockt das Seeparkgelände täglich Tausende von Spaziergänger nach Betzenhausen. Das dortige Hallenbad West gehört zu den größten Hallenbädern der Region.

Auch die Universität ist in Betzenhausen daheim. Die Studentensiedlung am Seepark im Freiburger Westen ist das größte Studentendorf Freiburgs mit rund 1.600 Studierenden. Die Gebäude stammen aus den 1960er Jahren, sind aber allesamt saniert und von einigen hat man einen grandiosen Blick auf das Seeparkgelände. Die StuSie-Bar in der Studentensiedlung ist legendär, daneben gibt es viele Tutorate, Freizeitangebote und Sportmöglichkeiten. Durch die zentral verlaufende Stadtbahnlinie 1 und die Linie 3 am Ostrand des Stadtteils ist Betzenhausen bestens an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Durch die Lage am Rande der westlichen Umgehungsstraße Freiburgs sowie dem Autobahnzubringer Mitte liegt Betzenhausen auch an zwei stark frequentierten Schnellstraßen.
Betzenhausen

Foto: Betzenhausen

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftHistorische Gasthäuser BadenDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Betzenhausen » Seite Betzenhausen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Betzenhausen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Betzenhausen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)