Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Freiburg | Betzenhausen | Flückigersee

Flückigersee

Der Flückigersee ist ein ehemaliger Baggersee im Freiburger Stadtteil Betzenhausen. Rund um den See gibt es seit der Landesgartenschau 1986 in Freiburg eine Parkanlage, den Seepark Freiburg mit Bürgerhaus, Spazierwegen rund um den See, Japanischen Garten, Sportanlagen, Aussichtsturm, Biergarten und Spielplätze. Jährlich findet rund um den Flückingersee das Seenachtsfest mit Feuerwerk statt. Am Flückigersee wurde seit den 1920er Jahren bis Anfang der Achtziger Kies und Sand abgebaut. Seinen Namen verdankt der See der gleichnamigen Baustofffirma Flückiger, die 1946 die Abgrabungen übernahm. Noch während die Baggerarbeiten liefen, wurde 1968 am See ein Freibad an der Nordseite des Flückigersees eröffnet. Als die Vorkommen erschöpft waren, wurde der Kiesabbau 1983 eingestellt. Danach entstand die Idee eines Freizeit- und Erholungsparks, dem heutigen Seepark. Über die Wasserqualität des Flückigersees informiert regelmäßig die Landesanstalt Umwelt, Messungen und Naturschutz in Baden-Württemberg.

Flückigersee

79110 Freiburg im Breisgau

Auf Stadtplan anzeigen

Flückigersee

Foto: Flückigersee

Anzeige

Anzeige

Die Zähringer. Mythos und WirklichkeitHistorische Gasthäuser BadenMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Betzenhausen » Seite Flückigersee") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Betzenhausen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Flückigersee). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)