Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Deutschland | Schwarzwald | Römer am Kaiserstuhl

Römer am Kaiserstuhl

Der Kaiserstuhl ist nicht nur eine beliebte Feinschmecker- und Urlaubsregion, sondern auch ein Ort mit einer langen Kultur- und Besiedlungsgeschichte. Neben frühzeitlichen Funden aus der Steinzeit gehören die Funde aus der Römerzeit sicherlich zu den ungewöhnlichsten im deutschen Südwesten. Die römische Siedlung von Riegel  am  Kaiserstuhl zählt sogar mit zu den ältesten und sicherlich auch mit zu den bedeutsamsten rechtsrheinischen Römerorten. Die Römer versuchten bereits unter ihrem Feldherr und späteren Kaiser Julius Cäsar während der gallischen Kriege den Oberrhein zu erobern. 58 v. Chr. fand bei Mühlhausen im Südelsass eine bedeutende Schlacht zwischen Caesar und seinem germanischen (suebischen) Widersacher Ariovist statt. Caesar konnte zwar die Schlacht für sich entscheiden, doch der Widerstand hatte ihm die Lust auf die Eroberung des heutigen Südbaden erstmal verdorben.

Unter Kaiser Augustus folgte dann kurz nach Christi Geburt die Überquerung des Rheines vom heutigen Frankreich und der Schweiz her. Aber vermutlich gelang die dauerhafte Überquerung erst unter Kaiser Claudius in der Mitte des ersten nachchristlichen Jahrhunderts. Unter Claudius überschritten römische Truppen unter anderem bei Sasbach  am  Kaiserstuhl den Rhein und eroberten große Teile Süddeutschlands bis zur Donau. Breisach, Jechtigen, Sasbach und Riegel spielten bei der römischen Erschließung Süddeutschlands eine bedeutende Rolle. Bei den am Rhein liegenden Orten Breisach, Jechtingen und Sasbach befanden sich strategisch wichtige Überquerungsmöglichkeiten über den Rhein. Als Brückenkopf wurden sie unter römischer Herrschaft zu militärischen Kastellen ausgebaut. Riegel am Nordostrand des Kaiserstuhls lag dagegen an einem Kreuzungspunkt zweier Fernstraßen. Sie verliefen von Basel rechtsrheinisch nach Mainz und vom elsässischen Colmar über den Schwarzwald auf die Baar und zur Schwäbischen Alb.

Die Römer blieben bis zum Ende des 4. Jahrhunderts am Oberrhein die herrschende Macht. Als bedeutendstes Relikt jener Zeit zählt unter anderem ein religiöses Heiligtum in Riegel, den frei zugänglichen Mithrastempel. Auch den Standort einer Glashütte, Reste der römischen Straße und eine Töpferei fand man bei archäologischen Grabungen. Viele Funde aus der Römerzeit findet man in den örtlichen Museen oder im Museum für Ur- und Frühgeschichte in Freiburg.

Anzeige

Anzeige

Historische Gasthäuser BadenDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitSchwarzwaldverein

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Schwarzwald » Seite Römer am Kaiserstuhl") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Schwarzwald sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Römer am Kaiserstuhl). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)