Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Hilzingen | Hohenstoffeln

Hohenstoffeln

Der Hohenstoffeln ist ein Berg vulkanischen Ursprungs zwischen Binningen und Weiterdingen im Hegau. Er gehört zur Basaltgruppe des Hegaus und steht bereits seit 1941 unter Naturschutz. Als einziger Hegauvulkan besitzt der Hohenstoffeln einen Doppelgipfel mit 844 und 832 Metern. Ursprünglich besaß der Berg sogar drei Gipfel, doch eine Erhebung wurde aber durch intensiven Gesteinsabbau zwischen 1924 bis 1939 nahezu abgetragen. Auf den Felsen und Geröllhalden des Hohenstoffeln leben heute seltene, wärmeliebende Tiere und viele verschiedene Pflanzen. Auf den lockeren Tuffböden wachsen Linde, Buche, Ahorn und Esche. Auf dem Hohenstoffeln standen im Mittelalter drei Burgen. Auf dem Nordgipfel befand sich die Burg Hinterstoffeln und auf dem Südgipfel die Burg Vorderstoffeln. Im Sattel des Berges lag die Burg Mittelstoffeln, die später in die Burg Hinterstoffeln integriert wurde.
Hohenstoffeln

Foto: Hohenstoffeln

Anzeige

Anzeige

Historische Gasthäuser BadenDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitSchwarzwaldverein

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Hilzingen » Seite Hohenstoffeln") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Hilzingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Hohenstoffeln). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)