Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Bad Säckingen | Fridolinsmünster

Fridolinsmünster

Weithin sichtbares Markenzeichen von Bad Säckingen ist das doppeltürmige Fridolinsmünster, ein Kirchenbau, der ursprünglich im 13./14. Jahrhundert errichtet wurde und den man im 17. und 18. Jahrhundert im damals Zeitgemäßen Barock üppig ausgestattet hat. Die Deckengemälde von Franz Joseph Spiegler beschäftigen sich mit dem Leben des heiligen Fridolin. Das Fridolinsmünster beherbergt einen wertvollen Kirchenschatz. Es handelt sich dabei unter anderem um den Reliquienschrein des heiligen Fridolin, sechs spätgotische Reliefs und byzantinische Gewebe aus dem 6. Jahrhundert n. Chr.. An der Choraußenwand sind Gedenktafeln aus dem 17. und 18. Jahrhundert beachtenswert, darunter auch das Grabmal von Maria Ursula von Schönau und ihrem Gemahl Werner Kirchhofer, dem von Scheffel verewigten berühmten "Trompeter von Säckingen". Hinter dem Fridolinsmünster ist der aus dem "Trompeter von Säckingen" bekannte Kater Hiddigeigei abgebildet. An der Nordseite des Münsters befindet sich der Alte Hof, der zuletzt im 16. Jahrhundert umgestaltet wurde. Hier war die einstige Residenz der Säckinger Äbtissinnen und auch das Grabmal des Trompeters von Säckingen. Hervorgegangen ist das Münster aus einem Damenstift, das seit dem Mittelalter in Säckingen ansässig war. Das Damenstift Säckingen war ein Frauenkloster in Säckingen am Hochrhein. Die Wurzeln des Klosters gehen vermutlich in das 6. Jahrhundert zurück, schriftlich wird das Kloster erstmals im Jahr 878 genannt. Das Frauenkloster wurde im Rahmen der Säkularisation im Jahr 1806 aufgehoben.

Fridolinsmünster Bad Säckingen
www.kath-pfarreien-bad-saeckingen.de

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftSchwarzwaldvereinHistorische Gasthäuser Baden

Apotheken | Buchhandlungen | Bahn | Branchen | Hofläden | Kindergeburtstag | Indoor Aktivitäten | Regional Einkaufen | Koordinaten | Location | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia | Schwimmbäder | Suche

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Bad Säckingen » Seite Fridolinsmünster") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Bad Säckingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Fridolinsmünster). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)