Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Wissen | Herren von Rötteln

Herren von Rötteln

Als Herren von Rötteln bezeichnet man ein Adelsgeschlecht, das im Mittelalter im unteren Wiesental und im heutigen Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Schweiz beheimatet war. Urkundlich sind die Herren von Rötteln zwischen 1103 und 1316 nachgewiesen. Ihren Sitz hatten sie auf der Burg Rötteln, oberhalb des Flusses Wiese auf einem Bergsporn gelegen. Als erster wurde Dietrich von Rötteln in einem Schriftstück genannt. Die Herren von Rötteln bestimmten im Mittelalter die Geschichte der Region rund um Basel und dem Wiesental. Als Wappen benutzten die Herren von Rötteln einen roten Löwen. Als die Herren von Rötteln keine Nachkommen mehr hatten, übernahmen die Herren von Sausenburg die Herrschaft auf der Burg im Wiesental. Sie nannten sich fortan Herren zu Rötteln und Sausenburg oder Markgrafen von Rötteln.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Wissen » Seite Herren von Rötteln") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Wissen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Herren von Rötteln). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2023
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)