Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Pfaffenweiler | Hohbannstein

Hohbannstein

Der Hohbannstein ist ein alter Grenzstein, bei dem die Gemarkungsgrenzen von fünf verschiedenen Gemeinden rund um das Schönbergmassiv zusammentreffen. Am Hohbannstein mit seinen 432 Meter Höhe treffen seit Jahrhunderten die die immer wieder umstrittenen Gemeindegrenzen von Bollschweil, Ebringen, Kirchhofen, Pfaffenweiler und Schallstadt aufeinander. Der Stein hat die Form eines Fünfecks, auf jeder Seite mit einem Wappen der angrenzenden Gemeinden. Seit einigen Jahren steht eine geschützte Kopie des alten Grenzsteins an dieser Stelle. Das beschädigte Original befindet sich im Dorfmuseum Pfaffenweiler. Ein Höhenweg vom Schönberg nach Süden über die Berghauserkapelle, dem Hohbannstein, Urberg, Bellenhöhe und Ölberg bis nach Ehrenstetten bietet stets gute Ausblicke ins Hexental sowie ins Schneckental und den Batzenberg.

Hohbannstein

 Bollschweil, Ebringen, Kirchhofen, Pfaffenweiler, Schallstadt

Auf Stadtplan anzeigen

Hohbannstein

Foto: Hohbannstein

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Pfaffenweiler » Seite Hohbannstein") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Pfaffenweiler sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Hohbannstein). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)