Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Murg | Niederhof | Niederhof im Hotzenwald

Niederhof im Hotzenwald

Niederhof ist ein Dorf am Südrand des Schwarzwalds. Ursprünglich bestand Niederhof aus den drei eigenständigen Weilern Niederhof, Diegeringen und Zechenwihl, die dann im Jahre 1806 zu einer Einheitsgemeinde zusammenschmolzen. Im Jahr 1281 wird "Niederhof" erstmals erwähnt. Der Ort geht vermutlich in die Anfänge der alemannischen Landnahme im Hotzenwald zurück und entwickelte sich um den grundherrlichen Hof des einstigen Klosters Säckingen. Innerhalb der stiftischen Verwaltungseinteilung des Klosters Säckingen gehörten Niederhof zum Dinghof Murg. Die wirtschaftliche Struktur der Gemeinde war früher landwirtschaftlich bestimmt. Um die Mitte des letzten Jahrhunderts entstanden in Niederhof außer den landwirtschaftlichen Betrieben Nagelschmieden und andere heimische Handwerksbetriebe. In alten Bauernhäusern surrte zudem der heimische Webstuhl.

Siehe auch ...

» Diegeringen

» Zechenwihl

Anzeige

Anzeige

Historische Gasthäuser BadenSchwarzwaldvereinDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Niederhof » Seite Niederhof im Hotzenwald") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Niederhof sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Niederhof im Hotzenwald). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)