Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Murg | Hänner | Hänner

Hänner

Hänner liegt auf einem Hochplateau zwischen dem Murgtal und dem Andelsbachtal auf rund 600 Höhenmetern im Südschwarzwald. Seit 1973 ist Hänner ein Ortsteil der Gemeinde Murg am Hochrhein. Die Besiedlungsgeschichte von Hänner reicht weit zurück. Manche vermuten gar, Hänner ist römischen bzw. galloromanischen Ursprungs. Urkundlich wurde Hänner erstmals im Jahre 1240 erwähnt, als ein Henricus de Henere schriftlich genannt wird. Im Mittelalter gehörte Hänner zur Grundherrschaft des Stiftes Säckingen. In die Einungsverfassung der Grafschaft Hauenstein von 1433 wurde das schon lange ausgeübte Prinzip der bäuerlichen Selbstverwaltung der Hotzenwälder aufgenommen. Sie galt auch für den Bereich der Einung Murg, zu der Hänner gehörte. Durch den Ort fließt ein künstlich angelegter Wasserlauf, die Hännemer Wühre. Eine der ältesten Urkunden stammt aus dem Jahre 1477 und regelt das damalige Wasserrecht über die Wuhre unter den Bauern, Hammerschmieden und Müllern. Bis zum Ende des 18. Jahrhundert lebten die Menschen aus Hänner von Ackerbau, Viehzucht, Heimarbeit, den Sägen und der Seidenweberei.

Anzeige

Anzeige

Historische Gasthäuser BadenMuettersproch-GsellschaftSchwarzwaldverein

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Hänner » Seite Hänner") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Hänner sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Hänner). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)