Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Friedenweiler | Schloss Friedenweiler

Schloss Friedenweiler

Das Schloss Friedenweiler gehört zu den markantesten Gebäuden der Hochschwarzwaldgemeinde. Im Jahr 1123 wurde hier ein Benediktinerkloster gegründet. Das heutige Schlossgebäude – dass ursprünglich Ordenssitz war - stammt aus dem 18. Jahrhundert. Schon von weitem erblickt man das imposante frühere Klostergebäude am Rande von Friedenweiler. Bis zum Jahre 1803 gehörte der Klostergebäudekomplex rund 700 Jahre lang zu einem Frauenkloster, zuerst zu den Benediktinerinnen und nach der Reformation im 16. Jahrhundert zu den Zisterzienserinnen. Ein Großbrand im Jahr im Jahre 1725 zerstörte zuletzt alle alten Klostergebäude. Noch im selben Jahr wurde der berühmte Baumeister Peter Thumb mit der Neuerrichtung der Klosteranlage beauftragt. Er entwarf auf Basis des alten Mauerwerkes die heutige barocke Klosteranlage.

Nach der Säkularisation wurden in den Räumen des heutigen Schlosses ein Forstamt und mehrere Wohnungen für fürstliche Angestellte eingerichtet. Verschiedene Räume blieben der fürstlichen Familie und ihren Gästen vorbehalten. So manche Prominenz hielt sich dabei im Kloster Friedenweiler auf. Unter anderem verweilte hier Kaiser Wilhelm II. auf seinen beliebten Jagdurlauben, denn er war mit dem Fürst Max Egon zu Fürstenberg befreundet. Der Kaiser besuchte Friedenweiler vor allem zu Zeiten der Auerhahnbalz.

Im Jahre 1840 entstand zudem im Klosterbereich eine Brauerei die das "Fürst zu Fürstenbergische Schlossbräu herstellte. Das Eis zum Kühlen der Fässer lieferte der nahe gelegene Klosterweiher. Die Brauerei wurde aber bereits 1920 wieder aufgegeben. Auf Bitten erlaubte die Fürstin von Fürstenberg, dass ab 1922 nach den Hungerjahren des 1 Weltkriegs und in der Zeit der Inflation Kinder aus Mannheim und anschließend Kinder aus dem Ruhrgebiet hier ihre in Friedenweiler sich erholen konnten. Im Jahre 1927 wurde dann das Schloss dem Caritasverband übergeben. Es wurden alle Räume des Schlosses an erholungsbedürftige Kinder ohne Unterschied auf Konfession aus allen Teilen Deutschland und auch aus dem Ausland bewohnt und das Schloss wurde zu einer Kinderheilstätte. Im Mai 1989 wurde das Anwesen nach einer kompletten Sanierung als Altersheim weitergeführt.

Anzeige

Anzeige

Die Zähringer. Mythos und WirklichkeitHistorische Gasthäuser BadenSchwarzwaldverein

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Friedenweiler » Seite Schloss Friedenweiler") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Friedenweiler sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Schloss Friedenweiler). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)