Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Freiburg | Kappel (Freiburg) | Gemarkung Freiburg Kappel

Gemarkung Freiburg Kappel

Die Gemarkung von Kappel – früher auch Kappel im Tal oder Kapplertal genannt - erstreckt sich innerhalb einer sehr großen Höhendifferenz von rund 950 Metern (338m bis 1284 m). Die ehemals selbstständige Gemeinde reicht vom am Südrand gelegenen Schauinslandgipfel über die Tal- und Hangbereiche des Großen Tals und des Kleinen Tals nach Norden zum sich gegen das westliche Zartener Becken öffnende Untere Kappeler Tal bis nahe an den Fluss Brugga. Die Gemarkungsgrenze verläuft über die waldbedeckten Höhenrücken und Gipfel, so die westliche Gemarkungsgrenze gegen Freiburg von der Brugga nach Norden über Kybfelsen (837 m), Eichkopf (784 m), Horber Felsen (797 m), Brangenkopf (843 m), Taubenkopf (880 m) und Pflugfelsen (1118 m) zum Schauinslandgipfel (1284 m). Vom Gipfel des Schauinslands geht die südliche Gemarkungsgrenze gegen Hofsgrund zum Hundsrücken (1230 m) und von dort die östliche Gemarkungsgrenze gegen Oberried bzw. Kirchzarten über Rappeneck (1010 m), Laubisköpfle (681 m) und Bannholz (527 m) zur Brugga im Zartener Becken.

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinHistorische Gasthäuser BadenMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Kappel (Freiburg) » Seite Gemarkung Freiburg Kappel") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Kappel (Freiburg) sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Gemarkung Freiburg Kappel). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)