Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Wissen | Walter Eucken (1894-1950)

Walter Eucken (1894-1950)

Walter Eucken wird am 17. Januar 1891 in Jena geboren. Sein Vater war der Philosoph und Literaturnobelpreisträgers Rudolf Eucken. Er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Ökonomen des 20. Jahrhunderts. Mit seinen grundlegenden Erkenntnissen zu den Funktionsbedingungen einer freiheitlichen Wirtschafts- und Sozialordnung schuf Walter Eucken die Basis für die Soziale Marktwirtschaft und damit für den Wiederaufbau in Deutschland nach 1945. Er begründete zudem die Freiburger Schule des Ordoliberalismus. Viele Jahre seines Lebens verbrachte Walter Eucken im südbadischen Freiburg. 1940 publizierte er sein Buch "Die Grundlagen der Nationalökonomie". Walter Eucken starb am 20. März 1950 in London. Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof in Freiburg-Günterstal.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Wissen » Seite Walter Eucken (1894-1950)") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Wissen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Walter Eucken (1894-1950)). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)