Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Wissen | Schäufele

Schäufele

Als Schäufele bezeichnet man eine typische Spezialität im deutschen Südwesten. Es handelt sich dabei um ein Stück zubereitete Schweineschulter, also ein Stück des Vorderteils vom Schwein, das direkt an den Nacken anschließt. Der Name Schäufele kommt auch von der Form des Schulterblattes, die einer kleinen Schaufel ähnelt. Das Schäufele gibt es in zwei verschiedenen Versionen: Einerseits wie gewachsen, das heißt mit eingewachsenem Knochen, natürlichem Fettbesatz und Schwarten, oder knochenlos und ausgelöst, und mit wenig Fett. Das Schäufele gab es einst an wichtigen Festtagen wie Ostern und Weihnachten oder Familienfeste. Aber auch heute sind traditionelle Feste und Hocks ohne ein lecker zubereitetes Schäufele undenkbar. Serviert wird das Schäufele gerne mit Kartoffelsalat, aber auch mit Brägele.

Siehe auch ...

» Brägele

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitMuettersproch-Gsellschaft

Apotheken | Bahn | Branchen | Hofläden | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Wissen » Seite Schäufele") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Wissen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Schäufele). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)