Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Wissen | Herren von Tengen

Herren von Tengen

Die Freiherren von Tengen waren ein regionales Adelsgeschlecht im südlichen Hegau und der heutigen Kanton Schaffhausen in nördlichen Schweiz. Im Jahr 1422 wurden sie in den Grafenstand erhoben. Einige Städtegründungen, wie z.B. Tengen, können gehen auf die Herren von Tengen zurück. Die größeren Besitzungen lagen ursprünglich in der Schweizer Eidgenossenschaft. Dort erbauten sie auch das Städtchen Eglisau mit einer Burg und einem Übergang über den Rhein. Der dortige Brückenzoll brachte den Herren von Tengen zeitweise ein ordentliches Einkommen.

Wegen zwischen Mitglieder des Adelsgeschlechtes und Straßburger Wallfahrer bei Eglisau zogen sich die Herren von Tengen den Unmut der Eidgenossen auf sich und verloren dadurch alle ihre eidgenössischen Besitzungen. Das Geschlecht verarmte zunehmends und verkaufte unter anderem die Herrschaft Tengen an das haus Habsburg-Österreich. Die Herrschaft Tengen bestand aus Tengen-Stadt, Tengen-Dorf, Kommingen, Wiechs, Kirchstetten, Haslach, Schlauch, halb Uttenhofen und einem Teil des schaffhausischen Büttenhard und wurde 1534 mit der Landgrafschaft Nellenburg vereinigt.

Graf Christoph von Nellenburg, Herr zu Tengen, wohnte um die Zeit von 1519 auf der Burg Tengen. Von ihm weis eine Legend zuberichten, dass er sei sehr dick gewesen sei. Als in der Burg ein schreckliches Feuer wütete, rettete er eigenhändig seinen Hofnarren aus den Flammen. Diese Legende des dicken Grafen und sein Hofnarr sind bis heute Vorbild für die Tengener Fasnacht.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Wissen » Seite Herren von Tengen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Wissen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Herren von Tengen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)