Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Wissen | Heischebrauch

Heischebrauch

Als Heischebrauch bezeichnet man einen Brauch oder ein Ritual, bei dem es um das Fordern oder Erbitten von Gaben geht. In der Regel finden Heischebräuche im Rahmen von Fastnacht, Erntedank oder dem Jahreswechsel (Neujahr) sein. Meistens sind es die Kinder, eines Ortes die durch die Straßen oder von Haus zu Haus ziehen. Dabei singen die Kinder Lieder oder sagen Heischeverse auf. Zu den Heischebräuchen in Südbaden gehört unter anderem das Rübengeistern, bei der Kinder mit ausgehöhlten Zuckerrüben durch die Dörfer ziehen und um Süßigkeiten bitten oder der Storchentag Haslach.

Anzeige

Anzeige

Publikationen Ausstellungen Auftragsarbeiten - Von Ingo Laue Wissen

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Wissen » Seite Heischebrauch") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Wissen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Heischebrauch). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2024
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)