Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Wissen | Baden von von 1806 - 1945

Baden von von 1806 - 1945

Baden von 1091 bis 1805 - von 1806 - 1945

1819 Im April dieses Jahres wird der erste badische Landtag im Schloss zu Karlsruhe eröffnet.

1821 Das Bistum Konstanz wird durch den Papst Pius VII. aufgehoben. Das neue Bistum des Landes wird das Erzbistum in Freiburg. Im Oktober des selben Jahres tritt die Union der lutherischen und der reformierten Kirche zur evangelisch-protestantischen Landeskirche Badens in Kraft.

1825 In Karlsruhe wird die heute älteste technische Hochschule Deutschlands, die Polytechnische Schule, errichtet.

1831 Die Errichtung der Rheinschifffahrtsakte findet in Mainz durch die Rheinuferstaaten statt. Der Rhein ist nun von Basel bis zur Mündung frei befahrbare Wasserstraße und Mannheim Freihafen.

1833 Ein Gesetz schafft den Zehnten ab.

1834 Die Errichtung von höheren Bürger- und Gewerbeschulen wird verordnet.

1835 Baden tritt dem preußisch-deutschen Zollverein bei.

1838 Der Bau einer Eisenbahnstrecke von Mannheim nach Heidelberg und weiter bis nach Freiburg wird beschlossen. Das erste Teilstück zwischen Mannheim und Heidelberg wird 1840 feierlich eröffnet.

1847 Die Versammlung der Entschiedenen Freunde der Verfassung in Offenburg verkündet mit den Forderungen des Volkes in Baden das erste republikanisch Programm.

1846 Die Schwarzwaldbahn wird genehmigt und 1873 vollendet.

1848 Die Bürgerversammlung von Mannheim ergreift die Initiative zur Durchsetzung der demokratischen Forderungen in Baden. Im März wird landesweit ein Sturm auf die II. Kammer der Landstände in Karlsruhe organisiert.

1848 Die Offenburger Volksversammlung mit rund 20 000 Teilnehmern aus ganz Baden verlangt die Verwirklichung der ein Jahr zuvor proklamierten Forderungen.

1849 Die badische Regierung übernimmt die vom Parlament in der Paulskirche verabschiedete Reichsverfassung. Der Landeskongress der Volksvereine und die Landes-Volksversammlung in Offenburg geben das Zeichen zur Revolution.

1853 Die Bestellung eines Staatskommissars zur Überwachung bischöflicher Anordnungen, beantwortet die Freiburger Kurie am 15. November. mit dem Kirchenbann über den Kommissar und alle kirchlichen Amtsträger, die sich der staatlichen Anordnung fügten. Damit beginnt der offene Ausbruch des schonlange währenden Kulturkampfes.

1867 Baden tritt dem deutschen Zollparlament bei.

1868 Der preußische Generalleutnant von Beyer wird badischer Kriegsminister. Dadurch wird die badische Armee nach preußischem Muster umgestaltet.

1870 Am 15. 11. vollzieht Baden seine vollständige Eingliederung in das Deutsche Reich.

1873 Die Schwarzwaldbahn wird vollendet. Sie wurde bereits 1846 genehmigt. Erbaut wurde sie durch den Baudirektor Robert Gerwig, der später auch Mitarbeiter an der Gotthardbahn war.

1886 Der Mannheimer Industrielle Carl Benz erhält ein Patent auf einen von ihm konstruierten Kraftwagen.

1898 Baubeginn des Rheinhafens in Karlsruhe, der drei Jahre später eröffnet wird..

1900 Es werden erstmalig Frauen zum Hochschulstudium in Deutschland durch die badische Regierung zugelassen.

1905 Es finden erstmals Wahlen zum badischen Landtag aufgrund des am 24.08.1904 eingeführten allgemeinen direkten Wahlrechts sowie der geänderten Wahlkreiseinteilung statt.

1907 Großherzog Friedrich I. stirbt, sein Nachfolger wird Großherzog Friedrich II.

1918 Berufung des badischen Thronfolgers Prinz Max von Baden zum letzten kaiserlichen Reichskanzler. Er übergibt am 09.11.1918 Friedrich Ebert die Geschäfte des Reichskanzlers. Einen Tag später bricht die Revolution in Baden aus. Eine provisorische Regierung wird gebildet.

1918 Am 14.11. wird die Republik in Baden ausgerufen. Am 22.11.1918 dankt der Großherzog Friedrich II. auf Schloss Langenstein ab.

1934 Gesetz über den Neuaufbau des Reiches wird abgesegnet. Dadurch wird der bereits seit 115 Jahren bestehende badische Landtag aufgehoben.

1940 Krieg entlang des Oberrheins. Die Zivilbevölkerung an den Grenzorten wird teilweise evakuiert. Deutsche Truppen setzen unter anderem bei Breisach über den Rhein und erobern das Elsass.

1944 Französische Panzertruppen unter General Leclerc besetzen Straßburg. Am 27.11.1944 erfolgt der erste Luftangriff der Alliierten auf die badische Stadt Freiburg.

1945 Weitere badische Städte werden durch Luftangriffe zerstört wie z.B. Pforzheim. mehr als 80 Prozent der Stadt und knapp 9000 Menschen fallen dem Fliegerangriff zum Opfer fallen. Es wird die höchste Opferzahl aller badischen Städte bleiben.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Wissen » Seite Baden von von 1806 - 1945") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Wissen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Baden von von 1806 - 1945). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)