Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Deutschland | Baden-Württemberg | Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft Emmendingen

Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft Emmendingen

Am 1. Januar 1973 wurde Emmendingen zur Großen Kreisstadt erhoben. Emmendingen und die Gemeinden Freiamt, Malterdingen, Sexau und Teningen schlossen sich darüber hinaus am 21. März 1974 zu einer Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft innerhalb des Landkreises Emmendingen zusammen. Der Verband erledigt für seine Mitgliedsgemeinden verwaltungsmäßige Aufgaben, die ihm durch die Verbandssatzung bzw. durch Gesetz übertragen sind. Die Verwaltungsgemeinschaft Emmendingen erledigt seither für die Nachbargemeinden unter anderem Maßnahmen nach dem Städtebauförderungsgesetz und erfüllt Aufgaben der vorbereitenden Bauleitplanung (Flächennutzungsplan). Ein Ausschuss aus Vertretern aller Orte entscheidet über die Erfüllungsaufgaben.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Baden-Württemberg » Seite Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft Emmendingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Baden-Württemberg sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft Emmendingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2022
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)