Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Schopfheim | Gersbach (Südschwarzwald) | Gersbach im Südschwarzwald

Gersbach im Südschwarzwald

Gersbach ist ein staatlich anerkannter Erholungsort im Südschwarzwald. Die ehemals selbständige Gemeinde gehört heute als Stadtteil zu Schopfheim im Wiesental. Gersbach entstand vermutlich aus einer hochmittelalterliche Rodungssiedlung. Schriftlich wurde Gersbach erstmals im Jahr 1166 als "Gerisbac" genannt. Seit dem Mittelalter wurde auf der Gersbacher Gemarkung nach Silber und Erz gegraben sowie ein Schmelzofen betrieben, der aber in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts stillgelegt wurde. Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden ließ Ende des 17. Jahrhunderts ein ausgedehntes Schanzen, Wall- und Sperrgrabensystem rund um Gersbach zur Verteidigung gegen französische Überfälle bauen. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war Gersbach dann eine selbständige Gemeinde innerhalb des Großherzogtums Baden. Im Jahr 1974 erfolgte die Eingemeindung nach Schopfheim.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Gersbach (Südschwarzwald) » Seite Gersbach im Südschwarzwald") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Gersbach (Südschwarzwald) sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Gersbach im Südschwarzwald). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2022
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)