Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Schönau | Seelsorgeeinheit Oberes Wiesental

Seelsorgeeinheit Oberes Wiesental

Die Seelsorgeeinheit Oberes Wiesental besteht aus den Pfarreien der katholischen Gemeinden in Schönau, Todtnau und Wieden. Als Seelsorgeeinheit bezeichnet man allgemein einen Zusammenschluss mehrerer katholischer Pfarreien. Als katholische Kirchengemeinschaft gehört die Seelsorgeeinheit Oberes Wiesental zum Erzbistum Freiburg und ist innerhalb des Erzbistums Teil des Dekanats Wiesental. Das Gebiet der Seelsorgeeinheit Oberes Wiesental umfasst die Pfarrgemeinden und Kirchen Mariä Himmelfahrt in Schönau, die Filialkirchengemeinde Geschwend, Allerheiligen in Wieden, St. Johannes Baptist in Todtnau und St. Jakobus Todtnauberg. Gegründet wurde die Seelsorgeeinheit Oberes Wiesental im Jahr 2012 und entstand aus den bis dahin eigenständigen Seelsorgeeinheiten Todtnau und Schönau im Schwarzwald.

Seelsorgeeinheit Oberes Wiesental

 Katholische Seelsorgeeinheit Oberes Wiesental

Talstr. 24

79677 Schönau

www.seobwi.de

Auf Stadtplan anzeigen


Kirchen, Klöster und Kapellen ...

Kirchen und Kapellen Region Klöster in Baden-Württemberg Kirche & Tourismus in Baden-Württemberg

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Schönau » Seite Seelsorgeeinheit Oberes Wiesental") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Schönau sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Seelsorgeeinheit Oberes Wiesental). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)