Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Salem | Weildorf (Linzgau) | Weildorf im Linzgau

Weildorf im Linzgau

Weildorf ist ein kleines Dorf im Linzgau und wird urkundlich erstmals im Jahr 849 n.Chr. als "Vuildorf" schriftlich genannt. Mitte des 12. Jahrhunderts gelangte Weildorf in den Besitz der Grafen von Heiligenberg. Nach 1250 wurden die Besitztümer von Graf Berthold von Heiligenberg und seiner Gemahlin Hedwig dem Kloster Salem veräußert. Bis zur Säkularisation im Jahr 1803 ist die Geschichte des Ortes eng mit dem Kloster Salem verbunden. Nach dem Übergang an das Großherzogtum Baden war Weildorf eine selbständige Gemeinde. Weildorf wurde dann 1972 ein Teil der neu gebildeten Gemeinde Salem.

Anzeige

Anzeige

Die Zähringer. Mythos und WirklichkeitHistorische Gasthäuser BadenMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Weildorf (Linzgau) » Seite Weildorf im Linzgau") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Weildorf (Linzgau) sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Weildorf im Linzgau). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)