Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Owingen | Billafingen (Owingen) | Billafingen im Linzgau

Billafingen im Linzgau

Billafingen ist ein Dorf und Ortsteil der Gemeinde Owingen im westlichen Bodenseekreis des Bundeslandes Baden-Württemberg. Das Dorf liegt im so genannten Urstromtal, das durch mächtige Gletscher während der letzten Eiszeit entstanden ist. Die Talaue, die Höhenzüge und tief eingeschnittene Seitentäler bilden eine abwechslungsreiche Landschaft. Gut ausgeschilderte Wanderwege laden dazu ein, die Landschaft rund um Billafingen zu entdecken. Urkundlich erscheint die Alemannensiedlung erstmals im Jahr 970. Im Mittelalter unterstand der Ort unter anderem den Herren von Bodman. Ende des 13. Jahrhunderts kam Billafingen an die Herren von Hoedorf aus Überlingen und die Herren von Hohenfels, Ende des 15. Jahrhunderts an Clemens Reichlin von Meldegg, Patrizier aus Überlingen. Im Jahr 1684 gelangte Billafingen schließlich in Besitz der Freiherren Roth von Schreckenstein. Billafingen war dann zu Beginn des 19. Jahrhunderts nach dem Übergang an das Großherzogtum Baden eine selbstständige Gemeinde im Landkreis Überlingen. Als der Landkreis Überlingen im Zuge der Kreisreform 1973 aufgelöst wurde, kam Billafingen zum Bodenseekreis. Im Zuge der Gebietsreform in Baden-Württemberg wurde Billafingen 1975 nach Owingen eingemeindet.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Billafingen (Owingen) » Seite Billafingen im Linzgau") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Billafingen (Owingen) sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Billafingen im Linzgau). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)