Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Klettgau | Geißlingen im Klettgau

Geißlingen im Klettgau

Geißlingen ist der westlichste Ortsteil der Gemeinde Klettgau. Die große Gemarkung reicht bis an den Fuß der Küssaburg. Das Dorf liegt an einem Südhang, umschlossen von Obstbäumen und nicht weit entfernt von weiten Laubwäldern an den Hängen der Jura-Ausläufer. Wanderwege durch den Wald führen zur Küssaburg, zum Alkenhof und zu den Reutehöfen. Urkundlich wurde Geißlingen erstmals 876 n.Chr. erwähnt, als das Kloster Rheinau in den Besitz des Dorfes kam. Das Kloster Riedern am Wald war hier einst in Geißlingen begütert, was aus einer Urkunde aus dem Jahre 1301 hervorgeht. Funde aus der Hallstatt- und La-Tene-Zeit deuten sogar darauf hin, dass Geißlingen zu den ältesten Dörfern des Klettgaues zählt. Freigelegt wurden auch Reste eines römischen Gebäudes, das einst "Heideschlößle" genannt wurde und heute überbaut ist. Das Haus, so wird angenommen, soll der römischen Staatspost als Stützpunkt gedient haben. Die Stempel der aufgefundenen Ziegelplatten gehören der um 70 n. Chr. in Windisch stationierten XI. und XXI. Legion, deren Vortruppen im Klettgau standen. Nach dem Übergang an Baden zu Beginn des 19. Jahrhunderts war Geißlingen selbständige Gemeinde und wurde am 1. Januar 1975 nach Klettgau eingemeindet.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Klettgau » Seite Geißlingen im Klettgau") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Klettgau sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Geißlingen im Klettgau). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)