Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Endingen | Kiechlinsbergen | Schloss Kiechlinsbergen

Schloss Kiechlinsbergen

Das Schloss in Kiechlinsbergen wurde 1778 von Abt Berier von Tennenbach anstelle eines älteres Verwaltungsgebäudes des Kloster Tennenbachs als neues Probsteigebäude errichtet. Am östlichen Ortsand von Kiechlinsbergen gelegen, diente das Schloss dann bis zu Säkularisation 1806 als Sommerresidenz der Tennenbacher Äbte und als ihr Amtshaus. Bis in die 1960iger wurde dann das Schloss unter anderem als Pfarrhaus genutzt. Seit 1964 befindet sich das Schloss Kiechlinsbergen in Privatbesitz. Ein Teil der Klosterkeller des Schlossgebäudes werden seit vielen Jahrzehnten von der Winzergenossenschaft Kiechlinsbergen verwendet. In einem solchen Keller wurde die Winzergenossenschaft auch im Jahr 1930 gegründet.

Schloss Kiechlinsbergen

79346 Endingen-Kiechlinsberge

Auf Stadtplan anzeigen

Schloss Kiechlinsbergen

Foto: Schloss Kiechlinsbergen

Anzeige

Anzeige

Die Zähringer. Mythos und WirklichkeitHistorische Gasthäuser BadenMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Kiechlinsbergen » Seite Schloss Kiechlinsbergen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Kiechlinsbergen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Schloss Kiechlinsbergen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)