Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Bisingen | Bisingen

Bisingen

Bisingen ist eine Gemeinde im Zollernalbkreis , am Fuße der Burg Hohenzollern gelegen. Zu Bisingen gehören die Ortetile Thanheim, Wessingen und Zimmern. Die Gemeinde am Nordrand der Schwäbischen Alb blickt auf eine lange Besiedlungsgeschichte zurück und zählt zu den ältesten Siedlungen der Region. Das belegen zahlreiche Funde aus der jüngeren Steinzeit, der Bronzezeit, der früheren Eisenzeit und La-Tene-Zeit. Die erste urkundliche Erwähnung von Bisingen stammt aus dem Jahre 786 n.Chr., als der fränkische Graf Gerold Güter aus Pisingun (Bisingen) an das Kloster St. Gallen übertrug. In dem Rittergeschlecht der Walger, sie waren einst Lehensleute der Grafen von Hohenzollern, hatte Bisingen einen eigenen Ortsadel. Sitz der Walger war die Burg Ror auf einem Vorberg des Hundsrücken. Noch heute erinnert die Ruine Schlößle an das Geschlecht der Walger. Im Zuge der Gemeindegebietsreform in Baden-Württemberg wurden zu Beginn der 1970iger die Gemeinden Wessingen, Zimmern und Thanheim eingemeindet.
Bisingen

Foto: Bisingen

Anzeige

Anzeige

Historische Gasthäuser BadenSchwarzwaldvereinDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Bisingen » Seite Bisingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Bisingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Bisingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)