Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Wissen | Heinrich Suso

Heinrich Suso

Vermutlich um das Jahr 1295 wurde Heinrich Seuse, mit lateinischen Namen "Suso" genannt, in Kostanz oder Überlingen geboren. Als Dreizehnjähriger trat er in das Dominikanerkloster in Konstanz ein. In Konstanz begann er ebenso zu studieren, später ging er nach Straßburg und nach Köln, wo er ein Schüler Meister Eckhards wurde. Zeit seines Lebens verehrte Heinrich Suso seinen Meister Eckehard, der zu den bedeutendsten Theologen und Mystiker des christlichen Mittelalters zählt. Einen Großteil seiner Arbeit widmete Suso der seelsorglichen Betreuung von Klostergemeinschaften. Später verweilte er wieder in Konstanz, wurde Lektor, Dichter und Prior. Hier schrieb er auch das viel gelesene "Büchlein der ewigen Weisheit". Es gilt als einer der schönsten Belege der deutschen Mystik. Heinrich Suso musste im Jahr 1338 wegen seiner Parteinahme im Investiturstreit Konstanz verlassen. Lange Zeit musste er sich Verleumdungen aussetzten, zeitweise wurde er von Krankheiten geplagt. Er arbeitete dennoch mit aller Kraft im alemannischen Sprachraum als Wanderprediger. Eines Tages wurde er in das Dominikanerkloster nach Ulm versetzt. Seine dort entstandenen Bücher, das "Büchlein der ewigen Wahrheiten" und das "Büchlein der Weisheit", gehören heute zu den Standardwerken deutscher Mystik. Seine dort geschriebenen Memoiren gelten als die erste Autobiographie in deutscher Sprache. Heinrich Seuse gilt als einer der wesentlichen Vertreter mittelalterlicher Mystik. Die Mystik beschreibt ein "Sichversenken" in innere Anschauung und der Abkehr von allem Äußeren. Auf diesem Wege sollen sich die menschlichen Sinne für Gott öffnen und den Menschen freimachen zu einer Begegnung mit Gott. Heinrich Seuse, genannt Suso, starb 1366 in Ulm. Im Jahr 1831 wurde er von Papst Gregor XVI. selig gesprochen. Das humanistische Heinrich Suso Gymnasium, das bereits im Jahr 1604 in Konstanz gegründet wurde, ist nach ihm benannt. Sein kirchlicher Gedenktag ist in Deutschland der 23. Januar, ansonsten der 25. Januar.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Wissen » Seite Heinrich Suso") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Wissen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Heinrich Suso). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2022
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)