Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Teningen | Däninger Seegrasrupfer

Däninger Seegrasrupfer

Als Seegrasrupfer bezeichnet sich eine Narrenzunft aus Teningen (Däninge) im nördlichen Breisgau. Die Zunft der Däninger Seegrasrupfer wurde im Jahr 1993 gegründet. Der Name Seegrasrupfer geht auf eine frühere Nebenerwerbstätigkeit der örtlichen Bevölkerung zurück. Das Seegrasrupfen war im 19. Jahrhunderts eine traditionelle Arbeit, bei der aus der im Allmendwald eine langblättrige, zähe Grasart geerntet wurde. Diese wurde dann unter anderem Binden von Getreidegarben geflochten oder es wurde als Polstermaterial für Matratzen genutzt. Das Häs der Seegrasrupfer zeigt lange, geflochtene Zöpfe, die das Seegras in seinen Reifestufen symbolisiert. Da das Seegrasrupfen eine anstrengende Arbeit war, haben die Seegrasrupfer Schweißperlen auf der Larve (Maske).

Däninger Seegrasrupfer

 Däninger Seegrasrupfer e.V.

www.seegrasrupfer.de

Auf Stadtplan anzeigen

Däninger Seegrasrupfer

Foto: Däninger Seegrasrupfer

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinMuettersproch-GsellschaftDie Zähringer. Mythos und Wirklichkeit

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Teningen » Seite Däninger Seegrasrupfer") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Teningen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Däninger Seegrasrupfer). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)