Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

St. Peter | Sägendobel

Sägendobel

Der Ortsteil Sägendobel der Gemeinde St. Peter im Schwarzwald liegt im steil eingeschnittenen Tal der jungen Glotter unterhalb der Kandelstraße. Sägendobel entwickelte sich vor Jahrhunderten entlang dem Glotterbach aus einer ehemals klostereigenen Säge, das dem Weiler Rauch seinen Namen gab. Der Namenszusatz "Dobel" leitet sich von Tobel ab und bezeichnet ein tiefen, schluchtartiger Einschnitt in einem Steilhang oder ein stark eingetieftes Tal eines Gebirgsbaches. Rund um Sägendobel liegen viele Einzelhöfe an der Südflanke des Kandel (1243m), daher gab es auch bis 1973 ein Schulhaus im dem kleinen Ort. Heute spielt der Tourismus eine gewisse Rolle in Sägendobel und der Umgebung. Zur Fasnet ist Sägendobel für seine Schiebeschläger bekannt, die einen alten Brauch am Leben halten.
Sägendobel

Foto: Sägendobel

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema St. Peter » Seite Sägendobel") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, St. Peter sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Sägendobel). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)