Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Fastnachtsmuseen in Baden-Württemberg

Schallstadt | Mengen (Breisgau) | Burg Mengen (Breisgau)

Burg Mengen (Breisgau)

Als Burg Mengen bezeichnet man eine abgegangene Burg auf der Gemarkung von Mengen im Breisgau. Sie stand vermutlich im Gewann „Kaibenriedle“ westlich von Mengen. Eine schriftliche Überlieferung ist aus der Mitte des 15. Jahrhunderts bekannt, als sie bereits als Burgstal erwähnt wurde. Von der Burganlage ist nichts mehr erhalten. Möglicherweise handelte es sich um eine im Frühmittelalter befestigte Wohnstätte, die seit der Römerzeit am Oberrhein bestand. Am Fuß der Mengener Brücke, in den Gewannen Kaibenriedle und Rehgarten an der Gemarkungsgrenze zwischen Mengen und Munzingen, wurden in den letzten 100 Jahren römerzeitliche Funde nachgewiesen.

Weitere Ausflugstipps ...

Aussichtspunkte Region Burgruinen Region Wanderwege Region

Anzeige

Anzeige

Publikationen Ausstellungen Auftragsarbeiten - Von Ingo Laue Mengen (Breisgau)

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Mengen (Breisgau) » Seite Burg Mengen (Breisgau)") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Mengen (Breisgau) sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Burg Mengen (Breisgau)). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2024
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)