Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Kenzingen | Kirnhalderhof Kenzingen

Kirnhalderhof Kenzingen

Als Kirnhalderhof bezeichnet man einen Wohnplatz bei Kenzingen im nördlichen Breisgau, östlich von Bleichheim gelegen. Der Wohnplatz liegt im unteren Kirnbachtal und hat seinen Namen vom Tal durchfließenden Kirnbarch und dem ehemaligen Maierhof des Paulinenkloster Kirnbach. Ein Wohnplatz wie Kirnhalderhof ist allgemein ein von Menschen dauerhaft bewohnter Ort. Mit Kenzingen gehört der Wohnplatz Kirnbach zum Landkreis Emmendingen im Bundesland Baden-Württemberg. Das Kloster vom Heiligen Kreuz in Kurenbuch, zu dem der Maierhof gehörte, wurde erstmals im Jahr 1360 schriftlich genannt und ist vermutlich eine Gründung der Markgrafen von Hachberg. Die Glaubensgemeinschaft lebte nach der Ordensregel der Pauliner-Eremiten. Im Bauernkrieg wurde das Kloster zerstört, der letzte Mönch starb 1554. Das Kloster Wonnental kaufte das Paulinerkloster samt Besitz 1585 auf.

Kirnhalderhof Kenzingen

79341 Kenzingen

Auf Stadtplan anzeigen

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Kenzingen » Seite Kirnhalderhof Kenzingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Kenzingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Kirnhalderhof Kenzingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2022
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)