Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Gutach (Schwarzwaldbahn) | Schauinslandhaus

Schauinslandhaus

Das Schauinslandhaus ist ein Nachbau eines um 1680 entstandenen Hauses aus Hofsgrund. Es steht parallel zum Hang und besitzt eine Quereinfahrt. Wie der Hotzenwald ist auch das Schauinslandgebiet durch kleinere Höfe gekennzeichnet. Der Bauernhof vom Typ des Schauinslandhauses ist der oft extremen Hanglage des Südschwarzwalds angepasst. Es unterscheidet sich von allen anderen Schwarzwaldhäusern dadurch, dass sich der Eingang, geschützt durch einen tief herabreichenden Schindelwalm, an der Schmalseite befindet. Die Bauern gingen vor allem in der langen Winterzeit im Nebenerwerb verschiedenen handwerklichen Tätigkeiten nach. Im Schauinslandhaus zeigt das Museum daher eine Schneflerwerkstatt. Schnefler waren Schnitzer, die alltägliche Gebrauchsgegenstände aus Holz wie Löffel oder Schüsseln fertigten.
Schauinslandhaus

Foto: Schauinslandhaus

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-GsellschaftDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitHistorische Gasthäuser Baden

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Gutach (Schwarzwaldbahn) » Seite Schauinslandhaus") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Gutach (Schwarzwaldbahn) sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Schauinslandhaus). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2021
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)