Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Gütenbach | Mörderloch

Mörderloch

Als Mörderloch bezeichnet man ein Freizeitheim oberhalb des Wildgutachtals im Schwarzwald. In der Nähe des Mörderlochs befindet sich ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel, der so genannte Balzer Herrgott. Es handelt sich dabei eine Christusfigur aus Sandstein, die von einer Buche umwachsen worden ist. Ursprünglich handelte es sich beim Mörderloch um ein altes Bauernhaus mit Schindeldach, das vor vielen Jahren vom Sportverein Alemannia Zähringen aus Freiburg Zähringen übernommen wurde und zu einem Freizeitheim ausgebaut wurde. Der gruselige Name des Hauses rührt vermutlich von einer Schanze her, die im Abwehrkampf gegen die Franzosen 1677/78 von den Kaiserlichen dort angelegt wurde und dann während französischen Plünderungsraubzügen zum Opfer zahlreicher Menschen wurde. Andere Überlieferungen sprechen von erschlagenen Glas- und Uhrenträgern. Infos zur Ausstattung und Reservierung der Mörderlochhütte gibt es unter anderem beim Sportverein Alemannia Zähringen.

Mörderloch

78148 Gütenbach

Auf Stadtplan anzeigen

Mörderloch

Foto: Mörderloch

Anzeige

Anzeige

Die Zähringer. Mythos und WirklichkeitHistorische Gasthäuser BadenSchwarzwaldverein

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Gütenbach » Seite Mörderloch") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Gütenbach sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Mörderloch). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2020
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)