Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Görwihl | Tiefenstein im Hotzenwald

Tiefenstein im Hotzenwald

Als Tiefenstein bezeichnet man einen kleinen Ortsteil von Görwihl im Hotzenwald. Der Weiler liegt im Albtal und erlangte Bedeutung, als die Herren  von  Tiefenstein sich an die Erschließung des Hotzenwalds machten und hier oberhalb der Alb auf dem heutigen Schlossberg eine Burg erbauten. Das Geschlecht der Tiefensteiner ist urkundlich nur bis zu Beginn des 14. Jahrhundert nachweisbar. Die Burganlage Tiefenstein wurde bereits im Jahr 1272 von Rudolf von Habsburg zerstört. Danach spielten die Herren  von  Tiefenstein keine bedeutende Rolle mehr. Die kleine Siedlung Tiefenstein in der Albtalschlucht erlangte für eine Zeit Bedeutung nach der Entdeckung von Eisenerz in der nahegelegenen Albhalde bei Unteralpfen. Nach 1650 entstand, die Wasserkraft des Schildbaches ausnützend, eine Eisenschmelze mit einem Hammerwerk, das bis in die Mitte des 19. Jahrhundert betrieben wurde. Bekannt sind auch die Granitsteinbrüche bei Tiefenstein.

Verwaltungspolitisch war Tiefenstein über die Jahrhunderte ein kleine Besonderheit. Da Tiefenstein nie eine Gemarkung hatte, konnte im 19. Jahrundert nach dem Übergang an das Großherzogtum Baden keine Gemeinde gebildet werden. Die Bewohner des Tales waren nach den von ihnen bewohnten Gemarkungen Rüßwihl, Niederwihl, Schachen und Buch aufgeteilt, die hier bei Tiefenstein im Albtal zusammenstießen. Die Tiefensteiner zählten somit zu vier politischen Gemeinden und sogar die Grenze zwischen dem ehemaligen Landkreis Säckingen und dem Landkreis Waldshut führte durch die Gemarkung, da die Alb Grenzfluss war, bis zur Neubildung des Landkreises Waldshut und der Auflösung des Kreises Säckingen. Im Jahr 1975 wurde dieser Zustand bei der Gemeindereform beendet. Heute gehört Tiefenstein mit seinen Ortsbereichen zur Gemeinde Görwihl.
Tiefenstein

Foto: Tiefenstein

Anzeige

Anzeige

Die Zähringer. Mythos und WirklichkeitHistorische Gasthäuser BadenMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Görwihl » Seite Tiefenstein im Hotzenwald") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Görwihl sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Tiefenstein im Hotzenwald). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)