Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Gaienhofen | Horn am Untersee

Horn am Untersee

Horn ist ein Ort am Untersee und liegt an der Spitze der Halbinsel Höri, umgeben von artenreichen Schutzgebieten. Der Ortsname leitet sich von der hornartig in den See erstreckende Landzunge ab. Archäologische Ausgrabungen bei Hornstaad, einem Ortsteil von Horn, ließen bemerkenswerte Kupferfunde aus einer jungsteinzeitlichen Seeufersiedlung zutage kommen. Unterhalb des Friedhofs bei der Kirche von Horn liegen alemannische Reihengräber des 8. Jahrhunderts. Urkundlich erscheint Horn erstmals im Jahr 1155, wo der Ort in der so genannten Barbarossa-Urkunde schriftlich genannt wird. Das Dorf war von 1535-1803 Teil der bischöflich-konstanzischen Obervogtei Gaienhofen. Danach war Horn eine selbstständige Gemeinde im Großherzogtum Baden, bis zur Vereinigung mit Gaienhofen im Jahr 1974.

Anzeige

Anzeige

Alemannische Sprache

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Gaienhofen » Seite Horn am Untersee") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Gaienhofen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Horn am Untersee). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2024
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)