Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook

Freiburg | Z`Fryburg in der Stadt

Z`Fryburg in der Stadt

"Z`Fryburg in der Stadt, suufer ischs un glatt. Riichi Heere, Geld un Guet, Jumpfere wie Milch un Bluet, z`Fryburg in der Stadt."

Diese Zeilen stammen aus dem Gedicht "Der Schwarzwälder im Breisgau", das der Autor Johann Peter Hebel verfasste. Hebel wurde am 10. Mai 1760 in Basel geboren. Er besuchte 1772 das Gymnasium in Basel und danach die Lateinschule in Schopfheim und das Pädagogium in Lörrach. Ab 1774 besuchte er das Gymnasium in Karlsruhe. 1780 begann er das Studium der Theologie in Erlangen. Er arbeitete als Hauslehrer und Vikar in Hertingen und von 1783-1791 als Seminarlehrer in Lörrach. Von 1798 bis 1814 unterrichtete er am Gymnasium in Lörrach. Im Jahr 1798 wurde er Professor der Dogmatik, 1819 evangelischer Prälat. Hebel starb am 22. September 1826 im nordbadischen Schwetzingen. Z`Fryburg in der Stadt ist heute auch der Name der Aktionsgemeinschaft z`Friburg in der Stadt, einem Verein mit Sitz in Freiburg.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Muettersproch-Gsellschaft

Anzeige

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Freiburg (Breisgau) » Seite Z`Fryburg in der Stadt") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Freiburg (Breisgau) sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Z`Fryburg in der Stadt). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Coronavirus | Datenschutz | Impressum | Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2023
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)