Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Buggingen | Narrenzunft Buggingen

Narrenzunft Buggingen

Als die Gesalzenen bezeichnet sich eine Narrenzunft aus Buggingen im Markgräflerland, die im Jahr 1954 entstand. Dieser Name findet seinen Ursprung aus dem Kalisalzbergwerk Buggingen. Der Narrenruf lautet "HÄ-RA-BU", was so viel bedeutet wie Hälmeränze Buggingen. "Hälme" sind im Alemannischen der Abfall beim "Getreidedrusch", den die Bugginger sammelten, um damit das Viehfutter im Winter zu strecken. Das Wort "Ränze" ist zu speziell, als dass man es ins Schriftdeutsche übersetzten könnte. Die Narrenzunft Buggingen verwendet zur Orientierung den Begriff "Nasenbär". Die Narrenzunft gliedert sich in die Gruppen Elferrat, Salzgeister und Garde.

Narrenzunft Buggingen

 Die Gesalzenen e.V.

www.narrenzunft-buggingen.de

Auf Stadtplan anzeigen

Siehe auch ...

» Kalimuseum Buggingen

Narrenzunft Buggingen

Foto: Narrenzunft Buggingen

Anzeige

Anzeige

SchwarzwaldvereinDie Zähringer. Mythos und WirklichkeitMuettersproch-Gsellschaft

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Buggingen » Seite Narrenzunft Buggingen") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Buggingen sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Narrenzunft Buggingen). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)